Sicherheit für unsere Region

Polizei Oberes Fricktal
Hauptstrasse 48
5070 Frick
Telefon: 062/865 11 33
Telefax: 062/865 11 34
rpofr.posten@repol.ag.ch

Schalteröffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
09.00 - 11.45 Uhr
15.00 - 17.45 Uhr
Samstag:
09.00 - 11.45 Uhr
Sonntag:
geschlossen

16. Dezember 2021

Polizeischule: Dringliche Dienstfahrt

Im Rahmen der Polizeischule berichtet unsere Aspirantin in unregelmässigen Abständen von ihrer Ausbildung. Im heutigen Bericht geht es um Blaulichtfahrten:

Was tun, wenn im Rückspiegel plötzlich ein Blaulicht ersichtlich ist? Eine Frage, die ich mir selber schon oft gestellt habe. In meinem aktuellen Praktikum durfte ich schon mehrere Blaulichtfahrten erleben und habe dabei bemerkt, dass nicht nur ich dabei jeweils etwas ratlos am Steuer sitze, wenn es blau blinkt hinter mir. Aus diesem Grund möchte ich nun ein paar wichtige Punkte zusammenfassen, die es zu beachten gilt, wenn ein Fahrzeug mit Blaulicht und Wechselklanghorn anzufahren kommt.

Zuallererst gilt es zu bemerken, aus welcher Richtung das Einsatzfahrzeug kommt und in welche Richtung es fährt. Es gilt anschliessend, soweit wie irgendwie möglich nach rechts auszuweichen (egal ob das Fahrzeug frontal auf einen zukommt oder sich von hinten annähert), das Tempo zu verringern und sehr wichtig: Blinker setzen, damit die Einsatzkräfte sehen, dass sie bemerkt wurden. Dadurch ist es möglich, dass das Blaulichtfahrzeug sich dazwischen durchschlängeln kann und somit Unfälle vermieden werden können. Auf keinen Fall sollte man abrupt abbremsen, das kann schnell zu Auffahrkollisionen führen.

Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Wechselklanghorn haben immer Vortritt. Also auch dann, wenn die Ampel auf Rot stehen würde. Steht man nun mit seinem Fahrzeug an der roten Ampel, sollte man möglichst weit nach rechts ausweichen, insofern der Verkehr es zulässt.

Die Vortrittsregelung gilt nicht nur gegenüber anderen Fahrzeugen, auch Fussgänger und Velofahrer müssen auf ihren Vortritt verzichten.

Auf der Autobahn bei stehender Kolonne gilt: linke Fahrspur ganz links fahren, alle anderen (egal wie viele Fahrstreifen) rechts halten. Dabei ist es egal, ob man sich auf der Autobahn oder auf der Auf-/Abfahrt befindet.

Natürlich muss jeder Lenker einer Blaulichtorganisation mit besonderer Vorsicht fahren, denn das oberste Ziel ist es immer, sicher am Einsatzort einzutreffen. Blaulichtfahrten können aber wenn es um Leib und Leben geht die Chancen auf Erfolg massgeblich erhöhen.

Sollten sie sich fragen, warum wir mit Blaulicht und Horn an Ihnen vorbeifahren und die Fahrt dann plötzlich aus für Sie unersichtlichen Gründen ohne besondere Warnvorrichtungen fortsetzen, geht es nicht darum schneller zum Kaffi zu kommen, sondern dann handelt es sich in der Regel um einen Fehlalarm oder eine Entschärfung der Situation am Einsatzort.

» Weitere Beiträge


Unsere Website verwendet Cookies – so können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Beim Weitersurfen auf unserer Website erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.