Sicherheit für unsere Region

Polizei Oberes Fricktal
Hauptstrasse 41
5070 Frick
Telefon: 062/865 11 33
Telefax: 062/865 11 34
polizeiposten@ofpol.ch

Schalteröffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
09.00 - 11.45 Uhr
15.00 - 17.45 Uhr
Samstag:
09.00 - 11.45 Uhr
Sonntag:
geschlossen

22. September 2017

Was soll der Polizei gemeldet werden?

Immer wieder stellt die Polizei bei Kontakten mit der Bevölkerung fest, dass Personen inte-ressante Beobachtungen machen, diese dann aber nicht an die Polizei weiterleiten. Offen-bar besteht nach wie vor eine gewisse Hemmschwelle der Polizei für sie interessante Be-obachtungen weiterzuleiten.

Vermutlich war jeder schon einmal in dieser Situation. Ein Fahrzeug mit ausländischen Kontrollschildern fährt langsam durchs Quartier und beobachtet die Umgebung, vom Schulhausplatz her sind laute Stimmen und das Zerschlagen von Flaschen zu hören, oder an der Bushaltestelle vor dem Haus streitet sich ein Paar lauthals. Es könnten noch viele Beispiele dafür aufgezählt werden, in welchen die Betroffenen ein komisches Gefühl beschleicht und sie sich folgende Frage stellen: „Soll ich die Polizei rufen oder nicht?“.

Im Rahmen von polizeilichen Tatbestandsaufnahmen schildern Personen den ausgerückten Polizisten immer wieder, dass sie vorgängig Feststellungen gemacht, diese aber der Polizei nicht gemeldet haben. Die Polizei ist auf die Meldungen aus der Bevölkerung angewiesen. Vielfach sind es Beobachtungen von Bürgerinnen und Bürgern, welche entscheidend mithelfen können ein Delikt zu verhindern oder zumindest im Nachhinein aufzuklären.

Aus diesem Grund rät die Polizei jeweils auf das Bauchgefühl abzustellen und im Zweifelsfall lieber einmal zu viel als einmal zu wenig die Polizei zu verständigen. In dringenden Fällen und ausserhalb der Bürozeiten sind Meldungen an die Polizei immer via den Notruf 117 abzusetzen. Stellt sich die Situation im Nachhinein als harmlos heraus, dann hat niemand mit irgendwelchen negativen Konsequenzen oder gar mit Kosten zu rechnen.

» Weitere Beiträge